3.3.2016 – Verfolgungsjagd im Spessart

4.3.2016 Hofstetten. Am Donnerstagabend hat sich ein Pkw auf der A3 einer beabsichtigten Polizeikontrolle entzogen. Im Rahmen einer rasanten Verfolgungsfahrt kam es unter anderem zu einem Zusammenstoß mit einem Polizeifahrzeug. Letztlich entdeckten die Beamten das brennende Fahrzeug in einem Waldgebiet. Mit einer Beschreibung der zwei Unbekannten, die zu Fuß geflüchtet sind, hofft die Polizei jetzt auf Zeugenhinweise.

Gegen 19:20 Uhr war einer Polizeistreife der Opel Mokka auf der A3 in Fahrtrichtung Würzburg aufgefallen. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug wegen Diebstahls polizeilich gesucht wird. Trotz eindeutiger Zeichen der Beamten hielt das Fahrzeug nicht zur Kontrolle an, sondern flüchtete an der Rastanlage Spessart über die Staatsstraße Richtung Hessenthal. Im Bereich von Echterspfahl rammte der Opel ein Polizeifahrzeug bei einem Anhalteversuch. Das weiter flüchtende Fahrzeug beschleunigte auf geschätzte 160 km/h außerhalb der Ortschaften und raste auch mit extrem hohen Geschwindigkeiten durch umliegende Gemeinden.

Im Bereich der Ortschaft Eichelsbach bog der Opel über eine Wiese nach rechts ab und flüchtete in einen Wald. Dort war es nicht mehr möglich, dem Geländewagen zu folgen und die Beamten verloren das Fahrzeug zunächst aus den Augen. Letztlich entdeckten Fahndungskräfte den brennenden Pkw in der Nähe der Ortschaft Hofstetten, in dem Waldgebiet namens „Eichentalgraben“. Von den Insassen fehlte aber jede Spur. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Kleinwallstadt und Hofstetten hatten das Fahrzeug schnell abgelöscht.

WERBUNG:

Zwischenzeitlich waren eine Vielzahl von Fahndungskräften, auch aus dem hessischen Bereich und ein Polizeihubschrauber, in die Suche mit eingebunden, die aktuell (Stand 22:00 Uhr) noch läuft. Von den beiden Insassen fehlt allerdings noch jede Spur. Personen dürften bei den Geschehnissen nicht verletzt worden sein.

Mit einer groben Personenbeschreibung hofft die Polizei jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung:

Erster Unbekannter:

Ca. 30-35 Jahre alt, kräftige Figur, auffallend runder Kopf, kurze Haare, keine Brille, kein Bart

Zweiter Unbekannter:

Ca. 30 Jahre alt, zierliche Statur und dunkle Haare

Aktuell warnt die Polizei vorsorglich davor, Anhalter im größeren Umkreis der Ortschaft Hofstetten mitzunehmen.

Zeugen, die verdächtige Personen in diesem Bereich gesehen haben oder noch sehen werden, werden gebeten, sich dringend unter dem Polizeinotruf 110 oder auch bei den örtlichen Polizeidienststellen zu melden.