3.7.2022 – Zwei Paragleiter in Dorfgastein zusammengestoßen

4.7.2022 Dorfgastein/Salzburg. Zu einem Paragleitunfall kam es am 3. Juli, kurz nach Mittag in Dorfgastein, nahe der Bergstation Fulseck.

In einer Seehöhe von rund 2.000 Metern stießen zwei Paragleiter entlang des Berggrates unerwartet aufeinander und schafften kein vollständiges Ausweichmanöver mehr.

Einer der beiden, ein 77-jähriger Vöcklabrucker befand sich etwas höher, und dürfte laut Zeugenaussage mit seinen Beinen in den Schirm des zweiten, ein 38-jähriger Salzburger, geraten sein. Dadurch dürfte dessen Gleitschirm zusammengeklappt sein, was zum Absturz aus rund 20 Metern Höhe führte.

WERBUNG:

Der 77-Jährige verlor ebenso die Kontrolle über seinen Schirm, stieß gegen einen felsigen Berggipfel und stürzte bzw. stolperte rund 20 Meter über steiles mit Latschen durchsetztes Gelände bergab. Er konnte selbständig mit der Gondelbahn ins Tal fahren, wo er vom Roten Kreuz erstversorgt und später mit vermutlich leichten Verletzungen ins Klinikum Schwarzach gebracht wurde.

Der 38-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber ebenfalls ins Klinikum Schwarzach gebracht.