31.3.2022 – Wohnung in Bayreuth vorsätzlich in Brand gesteckt

1.4.2022 Bayreuth/Oberfranken. Wegen schwerer Brandstiftung ermittelt die Kriminalpolizei Bayreuth gegen einen 57-Jährigen, der im Verdacht steht, seine eigene Wohnung am Donnerstagnachmittag in Brand gesteckt zu haben.

Gegen 16:15 Uhr ging der Notruf über eine hilflose Person in einem Mehrfamilienhaus am Menzelplatz ein.

Als die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr am Einsatzort eintrafen, stürmte ihnen der besagte Bewohner bereits entgegen. Seine Wohnung stand dabei in Flammen.

WERBUNG:

(Quelle: Bayerische Polizei)

Obwohl der Brand rasch gelöscht werden konnte, entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Glücklicherweise blieben alle Bewohner unverletzt.

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen, da der 57-Jährige nach ersten Erkenntnissen den Brand selbst verursacht haben soll.

Die Einsatzkräfte brachten den Mann, der sich in einem Ausnahmezustand befand, in eine psychiatrische Heilanstalt.