31.7.2021 – Unfall an Bahnübergang in Bad Wörishofen

1.8.2021 Bad Wörishofen/Unterallgäu. Am Samstagabend kam es am unbeschrankten Bahnübergang Bahleweg/Unteres Hart in Bad Wörishofen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Triebwagen der Bahn.

Eine 52-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Ostallgäu wollte den Bahnübergang in Richtung Westen überqueren. Dabei übersah sie den von Türkheim kommenden Triebwagen, sodass es zum Zusammenstoß kam.

Die Unfallverursacherin entfernte sich darauf jedoch mit ihrem schwarzen Audi von der Unfallstelle.

WERBUNG:

Als die Polizei gerade mit der Unfallaufnahme begonnen hatte, kam die Unfallverursacherin schließlich wieder zur Unfallstelle zurück.

Ein Atemalkoholtest ergab bei ihr einen Wert von über 0,5 Promille.

Die Unfallverursacherin, wie auch das Bahnpersonal, sowie die Fahrgäste blieben unverletzt.

Der Sachschaden am Pkw liegt im hohen vierstelligen Bereich, zum Schaden am Triebwagen konnte ein Mitarbeiter der Bahn noch keine Angaben machen.

Während der Unfallaufnahme und provisorischen Instandsetzung des Triebwagens war die Bahnstrecke Bad Wörishofen – Türkheim für etwa zwei Stunden gesperrt.

Die Unfallverursacherin erwartet nun eine Strafanzeige wegen mehrerer Verkehrsdelikte und sie musste ihren Führerschein abgeben.

(PI Bad Wörishofen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)