4.1.2022 – Brand in Höhenkirchen-Siegertsbrunn

5.1.2022 München. Am Dienstag, 4.1.2022, gegen 21:15 Uhr, wurde die Polizei über eine Rauchentwicklung und die Hilferufe einer Frau im Bereich der Haringstraße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn informiert.

Nachdem der Brand vor Ort durch die Freiwillige Feuerwehr gelöscht war, konnte folgender Sachverhalt im Rahmen der ersten Befragungen ermittelt werden:

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zu einem Brand in der Wohnung einer 69-Jährigen.

WERBUNG:

Zwei Nachbarn, ein 56-Jähriger und eine 50-Jährige wurden darauf aufmerksam und versuchten mit Hilfe eines Gartenschlauchs, das Feuer zu löschen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der 50-Jährigen gelang es, eine Katze aus der Wohnung der 69-Jährigen zu retten. Erst durch das Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden.

Im Rahmen des Brandfalles erlitt die Wohnungsinhaberin leichte Brandverletzungen sowie eine Rauchgasvergiftung und musste durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auch der 56-jährige Nachbar erlitt eine Rauchgasintoxikation und wurde ebenfalls zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die 50-Jährige erlitt ebenfalls eine Rauchgasvergiftung, verweigerte jedoch den Transport in ein Krankenhaus.

In der Wohnung entstand ein erheblicher Sachschaden.

Das Kommissariat 13 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.