5.2.2022 – Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in St. Johann

6.2.2022 St. Johann/Salzburg. Am 5. Februar 2022 am späten Abend wurde die Polizei auf einen in St. Johann in einer Gasse schwer beschädigten PKW aufmerksam.

Der Lenker- und Beifahrer befanden sich vor Ort außerhalb des Fahrzeuges. Zur gleichen Zeit wurde den Beamten ein Verkehrsunfall auf Höhe McDonalds gemeldet, bei dem der unfallverursachende PKW fahrerflüchtig sei.

Bislang konnte erhoben werden, dass ein 27-jähriger Pongauer den PS-starken PKW von Bischofshofen in Richtung Schwarzach auf Höhe einer Tankstelle mit weit überhöhter Geschwindigkeit lenkte.

WERBUNG:

Er dürfte die PKWs, welche bei einem Schutzweg anhielten übersehen haben und konnte einen Unfall trotz gefährlichen Ausweichmanöver nicht mehr verhindern und touchierte zwei unmittelbar vor dem Schutzweg anhaltende Fahrzeuge.

Aufgrund der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung raste er über die dortige Verkehrsinsel und beschädigte dadurch das Fahrzeug, wodurch es zu einem erheblichen Ölverlust kam.

An den drei beteiligten PKWs entstand erheblicher Sachschaden und mussten teils abgeschleppt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr musste zur Sicherung der Unfallstelle und Binden des Öls hinzugezogen werden.

Ein mit dem Lenker durchgeführter Alkotest verlief mit über 1,2 Promille positiv. Ein später im Zuge der Ermittlungen durchgeführter Suchtgifttest verlief ebenfalls (auf Kokain) positiv.

Da dem Pongauer bereits 2018 der Führerschein entzogen wurde und seither nicht im Besitz einer Lenkberechtigung ist wird er der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.