7.12.2020 – Brand eines Busses in Feldkirchen

8.12.2020 München. Am Montag, 7.12.2020, gegen 21:30 Uhr, meldete sich ein Zeuge beim Polizeinotruf 110 wegen eines brennenden Busses in der Emeranstraße in Feldkirchen.

Ersten Ermittlungen zur Folge fing der im Linienverkehr eingesetzte Kraftomnibus im hinteren Bereich Feuer. Aufgrund dessen hielt der Fahrer des Busses diesen an und stieg mit den zu dem Zeitpunkt befindlichen zwei Fahrgästen aus, um in sicherer Entfernung zu warten.

Trotz Löschung durch die hinzugezogene Feuerwehr brannte der Bus komplett aus.

WERBUNG:

Durch den Brand entstand sowohl am Bus, als auch an der Fahrbahndecke und umstehenden Bäumen ein Sachschaden in Höhe von ca. 600.000 Euro.

Der betroffene Straßenabschnitt wird infolgedessen für mehrere Tage gesperrt.

Der ausgebrannte Bus wurde noch am selben Abend abgeschleppt.

Die weiteren Ermittlungen zum Fall führt das Fachkommissariat 13 (Branddelikte).

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)