7.12.2020 – Täterfestnahme nach Sexualdelikt in Mittersendling

7.12.2020 München. Am Montag, 7.12.2020, gegen 00:00 Uhr, befand sich ein 23-jähriger Somalier in einer Straßenbahn auf der Fasaneriestraße. Er sprach eine 32-jährige Deutsche an, forderte sie auf, dass sie ihn anschauen solle und onanierte mit Blickkontakt zu ihr.

Nebenbei filmte er noch seine Tathandlung mit einem Mobiltelefon. An der Haltestelle Renatastraße gelang es dem 23-Jährigen zu flüchten.

Die verständigten Streifen fahndeten im Nahbereich ohne Ergebnis.

WERBUNG:

Als der 23-Jährige gegen 03:15 Uhr in einem Linienbus in der Plinganserstraße erneut gegenüber einer 36-jährigen Serbin onanierte, konnten die Polizeistreifen ihn festnehmen und der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellen.

Der 23-Jährige wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischen Handlungen eingeleitet.

Die Ermittlungen führt das Kommissariat 15 der Münchner Kriminalpolizei.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)