8.2.2022 – Unfallflucht unter Alkoholeinfluss auf der B19 bei Immenstadt

9.2.2022 Immenstadt/Oberallgäu. In der Nacht vom 7.2.2022 auf den 8.2.2022 kam es in der Auffahrt der B19 bei Immenstadt/Stein zu einer Verkehrsunfallflucht, da ein Pkw in die dortige Schutzplanke fuhr und sich daraufhin entfernte.

Am frühen Morgen des 8.2.2022 stellte eine Streife der Verkehrspolizei Kempten nach einer telefonischen Meldung mehrere Fahrzeugteile und ein Kennzeichen unter der beschädigten Schutzplanke fest.

Nachdem der Halter über das Kennzeichenschild ermittelt wurde, konnte dieser an seiner Wohnanschrift fahrenderweise angetroffen und einer Kontrolle unterzogen werden.

WERBUNG:

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Der durchgeführte Atemalkoholtest zeigte eine Restalkoholkonzentration von circa einem Promille in der Atemluft des jungen Fahrers, worauf die Beamten eine Blutentnahme anordneten.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Fahrer des Pkws während des Unfallgeschehens auf der B19 unter Alkoholeinfluss stand und sich nach einer Nächtigung in seinem Pkw am frühen Morgen zur Weiterfahrt nach Hause entschied.

Mit dieser Entscheidung beging er aufgrund des Restalkoholwertes eine weitere Verkehrsordnungswidrigkeit die ebenfalls zur Anzeige gebracht wurde.

Neben der Entziehung der Fahrerlaubnis kann der Fahrer mit einer empfindlichen Geldstrafe sowie einem Bußgeld rechnen.

(VPI Kempten)