8.7.2022 – Festnahme eines Tatverdächtigen nach Einbruch in Gastronomiebetrieb in Pasing

8.7.2022 München-Pasing. Am Freitag, 8.7.2022, gegen 00:55 Uhr, bekam ein 55-Jähriger Gastronom mit Wohnsitz in München eine Alarmmeldung auf sein Mobiltelefon, welche durch einen Bewegungsmelder in seiner Gaststätte ausgelöst wurde. Er begab sich umgehend zu seinem Betrieb und bemerkte dort im Inneren Taschenlampenlicht. Er informierte daraufhin sofort den Polizeinotruf 110.

Mehrere Polizeistreifen umstellten das Gebäude und konnten den Tatverdächtigen, einen 29-Jährigen Deutschen ohne festen Wohnsitz beim Verlassen des Objekts festnehmen.

Bei seiner Festnahme führte der 29-Jährige mehrere Hundert Euro Bargeld noch unbekannter Herkunft sowie ein Messer mit sich. Es stellte sich heraus, dass die Zugangstür an der Gebäuderückseite aufgehebelt war.

WERBUNG:

Da der 29-Jährige über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde er der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt.

Das Kommissariat 52 (Einbruchsdelikte) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.