9.1.2022 – Brand in Oberau

9.1.2022 Oberau/Oberbayern. Schwer verletzt wurde am Sonntagmorgen, 9. Januar 2022, eine 87-jährige Frau bei einem Küchenbrand in der Wohnung der Seniorin in Oberau. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

Eine Pflegekraft hatte am Sonntag gegen 08:00, morgens, die bewusstlose 87-jährige, alleine lebende Wohnungsinhaberin in der verrauchten Küche des Wohnhauses in der Triftstraße in Oberau gefunden, einen Angehörigen der Seniorin hinzugerufen und über einen Nachbarn einen Notruf abgesetzt.

Die 87-jährige Geschädigte wurde kam mit einer schweren Rauchgasvergiftung in ein Klinikum, wo sie stationär aufgenommen wurde. Der Gesundheitszustand der Frau ist nach Auskunft der behandelnden Ärzte stabil.

WERBUNG:

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Die Pflegekraft und der Angehörige der Wohnungsinhaberin kamen ebenfalls mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen zur Untersuchung in ein Krankenhaus, konnten dieses aber noch im Laufe des Sonntags wieder verlassen.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) aus Weilheim übernahmen vor Ort die Untersuchungen zur Brandursache. Sie stellten fest, dass der Brand in der Küche der Wohnung im Bereich des Holzofens ausgebrochen war und einen Sachschaden von etwa 5.000 Euro verursachte.

Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergaben sich keine.