„Alles Glück dieser Erde“ 2.1.2016

2. Januar 2016
17:45

„Alles Glück dieser Erde“ am Samstag, 2.1.2016, um 17:45 Uhr im Ersten

Spielfilm
Produziert: Deutschland/Österreich, 2003

Zu ihrer großen Überraschung erhält die tüchtige Kellnerin Gundula Kirchner von dem Gutshofbesitzer Xaver Schönborn das Angebot, sein Gestüt als Geschäftsführerin zu leiten. Gundula, die über einige Qualifikationen verfügt, nutzt die Chance und hat schon nach kurzer Zeit den Betrieb voll im Griff.

Doch Xavers verwöhnte Tochter Helen und vor allem der ehrgeizige, aber unfähige Schwiegersohn René versuchen mit allen Mitteln, die engagierte Gundula vom Hof zu vertreiben. Niemand, am allerwenigsten Gundula selbst, ahnt, dass Xaver in Wahrheit ihr Vater ist.

WERBUNG:

Die attraktive Gundula Kirchner (Uschi Glas), alleinerziehende Mutter einer halbwüchsigen Tochter (Janina Flieger), arbeitet als Kellnerin in einem idyllischen Gasthof in Kärnten, wo sie den charmanten Gutshofbesitzer Xaver Schönborn (Maximilian Schell) kennenlernt. Aus unerfindlichen Gründen unterstützt der attraktive Witwer Gundula, wo er nur kann. Xaver bietet Gundula, die mit ihrem Exmann ein Hotel geführt hat, die Chance, sein Gestüt als Geschäftsführerin zu leiten.

Sie greift zu – obwohl sie Angst vor Pferden hat. Dank ihrer Kompetenz erwirbt die neue Chefin schnell den Respekt aller Angestellten. Allein Xavers verwöhnte Tochter Helen (Marion Mitterhammer), die ihren Vater als Mäzen für schrille Kunstausstellungen ausbeutet, und Schwiegersohn René Kruse (Fritz Karl), der sich schon selbst als Gutsherr wähnte, sind mit Gundula nicht einverstanden. Kaum ist Xaver auf Geschäftsreise, bricht der Machtkampf aus.

Als Gundula den befreundeten Tierarzt Sigi Fürstberger (Peter Simonischek) einstellt, spinnt René eine heimtückische Intrige: Er infiziert die besten Pferde im Stall mit Krankheitserregern und versucht, die Schuld Sigi in die Schuhe zu schieben, der als Trinker und Kurpfuscher gilt. Doch der Plan misslingt, woraufhin René nicht davor zurückschreckt, ein Feuer zu legen. Gerade noch rechtzeitig kehrt Xaver von der Geschäftsreise zurück, um Gundula aus den Flammen zu retten. Dabei bemerkt sie seinen goldenen Kettenanhänger – der das fehlende Stück zu ihrem eigenen Amulett bildet. Nun erkennt sie, dass Xaver Schönborn ihr Vater ist.

Hintergrundinfo:

„Alles Glück dieser Erde“ ist ein gefühlvoll inszeniertes Familienmelodram mit Uschi Glas, Maximilian Schell, Peter Simonischek, Janina Flieger, Marion Mitterhammer und in einer Gastrolle Hera Lind.

„Schätzchen“ Uschi Glas und Weltstar Maximilian Schell spielen die Hauptrollen in diesem bewegenden Familienmelodram. Auch die weiteren Rollen sind glänzend besetzt mit Peter Simonischek, Marion Mitterhammer, Fritz Karl sowie der Bestsellerautorin Hera Lind in einer Gastrolle. Regie führte Unterhaltungsspezialist Otto W. Retzer.

Besetzung:

Gundula Kirchner „Gundi“ Uschi Glas
Xaver Schönborn Maximilian Schell
Dr. Sigi Fürstberger Peter Simonischek
René Kruse Fritz Karl
Helen Kruse Marion Mitterhammer
Nicole „Niki“ Janina Flieger
Sascha Xaver Hutter
Michl Brunnhuber Maximilian Krückl
Hans Friedrich Miguel Herz-Kestranek
Frau von Teufen Hera Lind
Vielhuber Gerhard Ernst
Elisabeth Gudrun Velisek

Regie:
Otto W. Retzer
Drehbuch:
Maximilian Krückl, Hannes Meier
Musik:
Hannes M. Schalle
Kamera:
Claus Peter Hildenbrand

„Alles Glück dieser Erde“ am Samstag, 2.1.2016, um 17:45 Uhr im Ersten