Audi Sport racing academy

Audi ergänzt das Programm seiner Audi driving experience um ein Projekt für junge Piloten im Rennsport. Die Audi Sport racing academy fördert talentierte Nachwuchsfahrer mithilfe von Mentoren aus dem Profikader der Marke. Ziel des zweijährigen Programms: Die Teilnehmer sollen selbst Profi-Motorsportler werden.

4.4.2016. Die Audi Sport racing academy fördert bis zu sechs Talente pro Jahr. In themenspezifischen Academy Meetings bietet Audi den Talenten individuelle Trainingsprogramme inklusive Fahrtrainings auf Eis und berät sie bei Sport und Ernährung. Ebenso führen die Instruktoren sie an die Technik der Rennwagen heran und vermitteln ihnen den richtigen Umgang mit Medien, Sponsoren und der Öffentlichkeit.

Als Betreuer stehen den Teilnehmern die Rennfahrer Pierre Kaffer und Rahel Frey zusammen mit Koordinator Sepp Haider zur Seite. Die jungen Piloten entwickeln ihren Fahrstil im Audi driving experience center in Neuburg an der Donau, dem Driving Center Groß Dölln, auf verschiedenen europäischen Rennstrecken sowie bei Eistrainings in Finnland und Schweden. Als Trainingsautos stehen hauptsächlich die aktuellen RS- und R-Modelle von Audi bereit. Hinzu kommen die Rennwagen Audi TT cup und Audi R8 LMS.

WERBUNG: