BMW Group 2020 erneut größter US-Automobilexporteur

17.2.2021 Spartanburg / München. Die BMW Group ist zum siebten Mal in Folge bei den Automobilexporten aus den USA die Nummer 1. Das Werk Spartanburg in South Carolina führte im vergangenen Jahr 218.820 Fahrzeuge mit einem Exportwert von mehr als 8,9 Milliarden US-Dollar aus. Insgesamt produzierte BMW dort 361.365 Automobile, davon rund 218.000 Einheiten in der zweiten Jahreshälfte: ein Rekordwert in der Geschichte des Werks.

„Unsere erneute Spitzenposition für US-Automobilexporte ist ein Ergebnis des hohen Engagements unseres Werks in Spartanburg in einem herausfordernden Produktionsjahr 2020″, sagt Milan Nedeljković, Produktionsvorstand der BMW AG. „Trotz der erschwerten Rahmenbedingungen in Folge der Corona-Pandemie erzielte das Werk in der zweiten Jahreshälfte einen neuen Produktionsrekord. Das beweist sowohl die hohe Attraktivität unserer Produkte als auch die herausragende Flexibilität und Leistungsfähigkeit unseres Produktionsnetzwerkes.“

Die Plug-in-Hybrid-Elektro-Varianten der beiden beliebtesten Fahrzeuge des Werks stellten 2020 ebenfalls Produktionsrekorde auf. Der BMW X3 xDrive30e* mit rund 23.000 und der BMW X5 xDrive45e* mit über 24.000 Einheiten erreichten Allzeithochs und stehen damit in Summe für 13 Prozent der Gesamtproduktion des Werks. Dazu trug auch die Erweiterung der Batteriemontage im Jahr 2019 bei. Die BMW Group produziert in Spartanburg seit 2015 Hochvoltbatterien für elektrifizierte Fahrzeuge.

WERBUNG:

Die fünf wichtigsten Exportländer des Werks Spartanburg sind China (23,3% des Exportvolumens), Deutschland (12,9%), Südkorea (7,8%), Kanada (6%) und Russland (5,3%). Die Fahrzeuge werden über den Hafen von Charleston (mehr als 189.000 Einheiten) und über fünf weitere südöstliche Häfen exportiert. Mehr als 13.000 Fahrzeuge verließen über die Schiene die USA.

Das Werk Spartanburg zählt seit 1994 zum weltweiten Produktionsnetzwerk der BMW Group und produziert derzeit täglich rund 1.500 Fahrzeuge. Mehr als zwei Drittel des Volumens gehen an Kunden in 125 globalen Märkten außerhalb der Vereinigten Staaten. Das Modellportfolio umfasst die fünf BMW X-Modelle X3, X4, X5, X6 und X7 sowie vier Motorsport- und zwei Plug-in-Hybrid X-Modelle. Das Werk verfügt über eine Produktionskapazität von bis zu 450.000 Fahrzeugen im Jahr und beschäftigt mehr als 11.000 Mitarbeiter.

CO2-Emissionen & Verbrauch.

BMW X3 xDrive30e: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,4 – 2,1 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 16,9 – 16,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 54 – 48 g/km.

BMW X5 xDrive45e: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,1 – 1,6 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 25,2 – 23,5 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 47 – 37 g/km (NEFZ).

Port of Charleston South Carolina (Quelle: BMW AG)