BMW Motorsport News – Ausgabe 12/16

4.4.2016. VLN mit spannendem Saisonstart auf der Nürburgring-Nordschleife – Gesamtsieg für den BMW M3 bei den 24 Stunden von Silverstone.

VLN: Spannender Saisonauftakt in der „Grünen Hölle“.

Das erste Saisonrennen der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring (DE) stand für BMW Motorsport vor allem im Zeichen der Rennpremiere des BMW M6 GT3 auf der Nordschleife. Die Teams ROWE Racing, Schubert Motorsport und Walkenhorst Motorsport nutzten die 62. ADAC Westfalenfahrt aufgrund der geringen Testmöglichkeiten im Vorfeld als Trainingseinheit unter Rennbedingungen. Es ging darum, das neue Fahrzeug auf der härtesten Rennstrecke der Welt auf Herz und Nieren zu prüfen. Als bestplatzierter BMW M6 GT3 kam die Startnummer 35 von Walkenhorst Motorsport auf dem siebten Platz ins Ziel. Einen spannenden Auftakt erlebte auch der BMW M235i Racing Cup. BMW DTM-Fahrer Tom Blomqvist (GB) absolvierte einen Gaststart, um sich im BMW M235i Racing auf die Nordschleife einzustellen, und wurde auf Anhieb Dritter. Er wird für Walkenhorst Motorsport in einem BMW M6 GT3 die 24 Stunden auf dem Nürburgring absolvieren. Der Sieg in der Cup-Klasse ging an Michael Schrey (DE) und den ehemaligen BMW Motorsport Junior Alexander Mies (DE) vom Team Bonk Motorsport. Sie profitierten von einer nachträglichen Zeitstrafe für den „Eifelblitz“, in dem Thomas Jäger (AT) und Rudi Adams (DE) als Erste die Ziellinie überquert hatten. Platz zwei in der Klasse ging an Stefan van Campenhoudt (BE) vom Team Schirmer. Insgesamt feierten BMW Teams sieben Klassensiege.

24h Series: BMW M3 siegt bei den 24h Silverstone.

Triumph für einen BMW im dritten Lauf der 24h Series 2016: Mit einer starken Performance sicherte sich das Team ABBA with Rollcentre Racing den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Silverstone (GB). Das Langstreckenrennen markierte gleichzeitig den ersten Lauf zur neuen Touring Car Endurance Series (TCES). Richard Roberts, Charles Lamb, Martin Short und Richard Neary (alle GB) absolvierten mit ihrem #246 BMW M3 insgesamt 512 Umläufe. Das Quartett übernahm in der 19. Rennstunde die Gesamtführung und gewann schließlich mit einem Vorsprung von drei Runden. Im stark besetzten Feld mit über 40 Fahrzeugen kamen insgesamt vier BMW Rennwagen innerhalb der Top-10 ins Ziel. Das RECY Racing Team belegte mit dem BMW 120d den fünften Rang und gewann die Klasse D1. JJ Motorsport beendete das Rennen mit dem BMW M235i Racing auf Position sechs und sicherte sich damit gleichzeitig den Sieg in der Cup1-Klasse. Scangrip Racing (BMW 335i) folgte dahinter auf Platz sieben, und JR Motorsport erreichte mit dem BMW M3 den neunten Rang.

WERBUNG:

British Touring Car Championship: Doppelpodium beim Saisonauftakt in Brands Hatch.

Das Team von West Surrey Racing ist mit einem Doppelpodium für den BMW 125i M Sport in die British Touring Car Championship 2016 (BTCC) gestartet. Beim Saisonauftakt auf dem kurzen Indy Circuit von Brands Hatch (GB) fuhren Sam Tordoff (GB) und Jack Goff (GB) im letzten der insgesamt drei Rennen auf das Treppchen. Tordoff belegte im Fahrzeug mit der Startnummer 600 im Lauf am späten Sonntagnachmittag den zweiten Rang, sein Teamkollege Goff (#31) stand als Dritter ebenfalls auf das Podest. Rob Collard (GB) komplettierte das gute Teamergebnis im BMW 125i M Sport mit der Startnummer 100 als Sechster. In den ersten beiden Rennen des Tages hatte Tordoff die Positionen 16 und neun belegt, Goff wurde Zehnter und Siebter. Collard war bereits am Vormittag Sechster, im zweiten Lauf kam er auf dem 16. Rang ins Ziel.

Blancpain GT Series Sprint Cup: Drei BMW M6 GT3 beim Saisonauftakt am Start.

Am kommenden Wochenende startet der Blancpain GT Series Sprint Cup mit Rennen in Misano (IT) in die neue Saison. Mit dabei: drei neue BMW M6 GT3, die ihr Debüt in dieser Serie geben. Für das Team von ROWE Racing wechseln sich die beiden Niederländer Stef Dusseldorp und Nick Catsburg im Cockpit des Autos mit der Startnummer 98 ab. Im Schwesterauto mit der Nummer 99 sitzen Philipp Eng (AT) und Alexander Sims (GB). Auch BMW DTM-Pilot Maxime Martin (BE) wird in der Saison 2016 regelmäßig am Steuer des BMW M6 GT3 sitzen. An Wochenenden ohne DTM-Events verstärkt er das belgische Team von Boutsen Ginion Racing. Martin geht bei vier der fünf Veranstaltungen dieser Rennserie an den Start.

BMW Motorsport Junioren testen BMW M6 GT3.

Am kommenden Montag und Dienstag finden in Oschersleben (DE) die offiziellen Testfahrten vor dem Saisonstart des ADAC GT Masters statt. Bei dieser Gelegenheit werden auch die BMW Motorsport Junioren Jesse Krohn (FI) und Louis Delétraz (CH) im BMW M6 GT3 auf die Strecke gehen. Die beiden werden sich an vier Rennwochenenden das Cockpit des Juniorfahrzeugs teilen und sich mit der Elite des GT-Rennsports messen. Am Montag stehen Krohn und Delétraz im Rahmen eines Medientages zudem den Journalisten, die über das ADAC GT Masters berichten, für Interviews zur Verfügung.

FIA Formula E Championship: BMW i8 Safety Car im Einsatz in Long Beach.

Im Einsatz vor grandioser Kulisse: Am Wochenende wurde auf dem legendären Stadtkurs von Long Beach (US) die sechste Runde der FIA Formula E Championship 2015/16 ausgetragen. Mit dabei war BMW i als „Official Vehicle Partner“ der Rennserie für elektrisch betriebene Formelfahrzeuge. So kam das BMW i8 Safety Car im Long Beach ePrix zum Einsatz. BMW DTM-Fahrer António Félix da Costa (PT), der seine zweite Saison in der FIA Formula E Championship bestreitet, schied nach einem starken Rennen mit gebrochener Radaufhängung aus. Der Sieg ging an Lucas di Grassi (BR). Nach sechs Rennen in Asien, Süd-, Mittel- und Nordamerika kommt die FIA Formula E Championship nun nach Europa: Der nächste Lauf wird am 23. April in Paris (FR) ausgetragen, danach geht es nach Berlin (DE), Moskau (RU) und London (GB).