BMW Motorsport News – Ausgabe 47/15

13.12.2015. Ob in der DTM, in der WeatherTech SportsCar Championship (WTSCC) oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen. Mit den „BMW Motorsport News“ fassen wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Andy Priaulx verlässt BMW Motorsport nach 13 Jahren.

Sein vorerst letzter großer Auftritt im Kreise der BMW Familie war sehr emotional: Im Rahmen des Saisonabschlusses vor einer Woche im BMW Museum wurde Andy Priaulx (GB) mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet und hatte gleichzeitig Gelegenheit, sich von vielen seiner Wegbegleiter der vergangenen 13 Jahre zu verabschieden.

Priaulx wird sich im kommenden Jahr einer neuen Herausforderung stellen. Details dazu will er im Januar verkünden. Seinen Platz in den Geschichtsbüchern von BMW Motorsport hat er schon jetzt sicher. Zwischen 2005 und 2007 gewann er gemeinsam mit dem BMW Team RBM dreimal in Folge den Titel in der FIA World Touring Car Championship (WTCC). 2005 triumphierte er zudem bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring (DE) in einem BMW M3 GTR. Insgesamt feierte er mehr als 50 Siege in BMW Fahrzeugen und spielte eine wichtige Rolle beim DTM-Comeback der Marke im Jahr 2012. Im Interview blickt er auf die erfolgreiche Zeit mit BMW zurück.

WERBUNG:

Drei Fragen an … Andy Priaulx.

Andy, wie emotional war der Abschied von der BMW Familie nach 13 Jahren?

Andy Priaulx: „Sehr. An diesem Abend noch einmal mit all den fantastischen Erinnerungen konfrontiert zu werden, die ich an die Zeit mit BMW Motorsport habe, war zwar emotional hart, aber auch sehr schön. Dank BMW habe ich in den letzten 13 Jahren meinen Traum gelebt. Auch wenn ich mich jetzt noch einmal einer neuen Herausforderung stelle, werde ich nie vergessen, was ich gemeinsam mit BMW Motorsport erreicht habe. Ich habe an diesem Abend meiner Familie der letzten 13 Jahre ‚Auf Wiedersehen’ gesagt.“

Woran denken Sie am liebsten zurück?

Priaulx: „Ich durfte einige der besten Rennfahrzeuge der Welt fahren und damit großartige Erfolge feiern. Ganz besonders in Erinnerung bleiben mir natürlich meine drei WM-Titel in der WTCC und der Sieg bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring. Ich hatte hier eine tolle Zeit.“

Gibt es jemanden, bei dem Sie sich besonders bedanken möchten?

Priaulx: „Zuerst danke ich natürlich BMW Motorsport dafür, dass sie mir ermöglicht haben, meinen Traum zu leben. Darüber hinaus kann ich all den Teams, für dich ich fahren durfte, gar nicht genug danken. Sie alle waren nicht nur hochprofessionell, sondern es hat auch jedes einzelne Mal großen Spaß gemacht, mit ihnen zu arbeiten. Ich könnte an dieser Stelle auch viele Namen von Personen aufzählen, die mir im Laufe der Jahre sehr geholfen haben, doch ich würde sicher sehr viele vergessen. Deshalb möchte ich nur die Crew des belgischen BMW Teams RBM besonders erwähnen, mit der ich ein Jahrzehnt lang gemeinsam Rennen bestritten habe. Auch wenn wir 2016 unterschiedliche Wege gehen, wird unsere Freundschaft immer bestehen bleiben. Ich wünsche BMW Motorsport für die Zukunft nur das Beste.“

Australian GT: Der BMW M6 GT3 kämpft „Down Under“ um Siege.

Neues Einsatzgebiet für den BMW M6 GT3: Ab der Saison 2016 wird das Top-Modell für den GT-Sport auch „Down Under“ um Punkte und Podestplätze kämpfen. Der bis zu 585 PS starke Rennwagen geht in der prestigeträchtigen Australian GT Championship an den Start. Eingesetzt wird der BMW M6 GT3 vom SRM Team BMW des viermaligen und aktuellen Bathurst 1000 Gewinners Steven Richards (NZ). Das erste Modell des neuen BMW M6 GT3 wird im Februar in Australien erwartet. Seine ersten Rennrunden wird das neue Aushängeschild von BMW Motorsport im GT-Bereich beim zweiten Lauf der Australian GT Sprint Series absolvieren, der im Rahmen des Formel-1-Grand-Prix im Albert Park in Melbourne (AU) stattfindet. Weiterhin ist geplant, dass der BMW M6 GT3 bei allen vier Veranstaltungen der Australian GT Endurance Series antritt. Auftakt dazu ist am 29. Mai auf Phillip Island (AU), gefolgt von den Events im Sydney Motorsport Park (AU) vom 26. bis 28. August, im Hampton Downs Motorsport Park (NZ) vom 28. bis 30. Oktober sowie im Highlands Motorsport Park (NZ) am 13. November.