„Die Diplomatin – Das Botschaftsattentat“ 30.4.2016

30. April 2016
20:15

„Die Diplomatin – Das Botschaftsattentat“ am Samstag, 30.4.2016, um 20:15 Uhr im Ersten

Spielfilm
Produziert: Deutschland, 2016

Völlig aus dem Ruder läuft eine Sicherheitsübung der Deutschen Botschaft in Tunis: Plötzlich befindet sich das Botschaftspersonal in der Hand brutaler Geiselnehmer. Ausgerechnet Esra, die rechte Hand von Karla Lorenz als Supervisorin, hat das Kommando der Terror-Gruppe unbemerkt eingeschleust.

Anführer Raid fordert nun die Freilassung inhaftierter Mitstreiter und droht mit Hinrichtungen. Während Thomas Eick als Sonderbeauftragter des Auswärtigen Amtes mit der tunesischen Regierung nach Lösungen sucht, versucht Karla Lorenz auf die schwerbewaffnete Esra einzuwirken. Wie sich zeigt, hat diese nicht nur politische Gründe für ihr Handeln.

WERBUNG:

Schwerbewaffnete Terroristen bringen das Personal der deutschen Botschaft in ihre Gewalt. Dieses Horrorszenario tritt bei einer Sicherheitsübung in Tunis ein, die Karla Lorenz (Natalia Wörner) vor Ort leitet. Ausgerechnet ihre junge Mitarbeiterin Esra (Halima Ilter) gehört zu dem Kommando, das inhaftierte Angehörige einer islamistischen Terror-Gruppe freipressen möchte. Anführer Raid (Navid Navid) lässt keinen Zweifel an seiner Entschlossenheit und stellt ein Ultimatum. Sofort schickt das Auswärtige Amt Thomas Eick (Thomas Sarbacher) als Sonderbeauftragten los, um Verhandlungen auf den Weg zu bringen. Seine Ansprechpartnerin Kousri (Renan Demirkan) macht jedoch unumstößlich klar, dass man sich nicht von Terroristen erpressen lassen wird. Das weiß auch der Krisenstab in Berlin, der mit kühlem Kopf alternative Wege erarbeitet.

Zeit bleibt aber wenig, denn in der Botschaft spitzt sich die Lage weiter zu. Raid droht damit, Botschafter Stephan Saalmüller (Hans-Jochen Wagner) zu töten, auch Karlas junger Kollege Nikolaus Tanz (Jannik Schümann) schwebt in höchster Gefahr. Dass politische Lösungen nicht unbedingt greifen, weiß die erfahrene Diplomatin Karla sehr genau. Deshalb versucht sie, Einfluss auf Esra zu nehmen, die sie als Mentorin stark gefördert hat. Karla findet heraus, dass es für ihr Handeln auch persönliche Gründe zu geben scheint. Ihre Hoffnung ist, die junge Frau zu drehen.

Hintergrundinfo:

Auftakt zu einer neuen Krimi-Reihe, die Natalia Wörner als „Die Diplomatin“ jenseits des roten Teppichs mit heiklen Sonderaufträgen in alle Teile der Welt führt.

Natalie Wörner auf den Leib geschrieben ist die Rolle einer ebenso unkonventionellen wie mutigen Diplomatin in der neuen Reihe. Für das Auswärtige Amt meist für Sonderaufgaben unterwegs, muss die Titelheldin gefährliche Bewährungsproben meistern.

Im Auftaktfilm „Das Botschaftsattentat“ erlebt sie die Wut und Ohnmacht als Geisel am eigenen Leib. Ihr gegenüber steht in dem spannenden Fernsehthriller eindrucksvoll Nachwuchsschauspielerin Halima Ilter, die ebenfalls beide Seiten ihrer Figur ungehemmt nach außen kehrt: Entschlossenheit und Verzweiflung. Schonungslos arbeitet Drehbuchautor Holger Joos die Zwänge der politisch Handelnden ebenso wie ihre moralischen Abgründe heraus.

Unter der Regie von Elmar Fischer gelingt es Kameramann Felix Novo de Oliveira, die hochexplosive Stimmung in der Botschaft ebenso wie die Kühle an den Schaltstellen der Macht einzufangen.

Besetzung:

Karla Lorenz Natalia Wörner
Nikolaus Tanz Jannik Schümann
Thomas Eick Thomas Sarbacher
Kurt Lämmle Rolf Kanies
Esra Halima Ilter
Raid Navid Navid
Botschafter Saalmüller Hans-Jochen Wagner
Colonel Mattern Ivan Vrgoc
Kanzler Thomas Noffke
Thomas Renner Sascha Gebauer
Petra Lengfeld Angeline Anett Heilfort
Neyla Naomi Krauss
Kousri Renan Demirkan
Dridi Rafi Guessous
Markus Fischer David C. Bunners
Andrea Buch Silvina Buchbauer

Regie:
Elmar Fischer
Drehbuch:
Holger Joos
Kamera:
Felix Novo de Oliveira

„Die Diplomatin – Das Botschaftsattentat“ am Samstag, 30.4.2016, um 20:15 Uhr im Ersten