Drei Kilogramm Rauschgift: Tatverdächtige in Oberbayern in Haft

17.8.2022 Karlsfeld/Oberbayern. Ein bedeutender Schlag gegen Rockerkriminalität und Drogenhandel gelang der Kriminalpolizeiinspektion mit Zentralaufgaben (KPI Z) Oberbayern Nord nach langwierigen Ermittlungen in Karlsfeld.

Mit Unterstützung einer Spezialeinheit konnten Anfang August zwei 32 Jahre alte Mitglieder einer bekannten Rockergruppierung widerstandslos festgenommen werden. Kurz zuvor hatten sie mehr als ein Kilogramm Kokain und zwei Kilogramm Marihuana von einem 34-jährigen Münchner Taxifahrer übernommen, der ebenfalls verhaftet wurde.

Im Anschluss an die Festnahmen wurden mehrere Wohnungen und Geschäftsräume in Unterschleißheim, Oberschleißheim, Dachau, Schwabhausen und München durchsucht.

WERBUNG:

(Quelle: Bayerische Polizei)

Insgesamt konnten die Ermittler ca. 1,3 kg Kokain, rund 2 kg Marihuana, 85.000 € Bargeld sowie etliche Luxusgegenstände, darunter fünf Rolex-Uhren und einen Goldbarren sicherstellen. Darüber hinaus wurden außerdem diverse Waffen wie beispielsweise ein Morgenstern und ein Schlagring sowie Munition für eine sogenannte Pumpgun aufgefunden und beschlagnahmt.

Gegen alle drei Beschuldigten erließ der zuständige Ermittlungsrichter auf Antrag der sachleitenden Staatsanwaltschaft München II Haftbefehle und ordnete die Untersuchungshaft an.

Die Tatverdächtigen wurden an verschiedene Justizvollzugsanstalten überstellt.