Ermittlungen gegen Sexualstraftäter in Bayreuth

3.3.2016 Bayreuth. Bei der Kriminalpolizei Bayreuth haben sich nach dem Aufruf in der vergangenen Woche zwischenzeitlich mehrere Eltern gemeldet und Belästigungen ihrer Kinder mitgeteilt. Den Ermittlern liegen allerdings Erkenntnisse über wesentlich mehr derartige Vorfälle vor und sie bitten erneut um Meldungen.

Am Dienstag vergangener Woche trat ein 45-Jähriger Mann zwei Kindern mit entblößtem Geschlechtsteil im Bereich der Kanalstraße gegenüber. Den Vorfall zeigte die Mutter eines der Kinder bei der Polizei an. Schnell konnten Beamte der Kripo Bayreuth einen Tatverdächtigen ermitteln und ihn am vergangenen Donnerstag (25. Februar) festnehmen.

Wie sich bei den weiteren Ermittlungen ergab, trat der Tatverdächtige in den letzten Wochen vermehrt Kindern mit entblößtem Geschlechtsteil gegenüber. Insbesondere soll der Mann im Bereich der Toilettenanlagen im Cineplex, in der Abteilung für Spielekonsolen beim Mediamarkt, in der Spielwarenabteilung eines Drogeriemarktes im Rotmain Center sowie in den dortigen Toilettenanlagen und im Kaufhaus Karstadt, jeweils in der Zeit von 16 Uhr bis 19 Uhr, Kinder belästigt haben.

WERBUNG:

Die Berichterstattung und der Aufruf in den Medien am letzten Wochenende führten konkret zu zwei weiteren belästigten Kindern. Einem Jungen trat der Mann in der Toilette im Kino entgegen, ein Mädchen belästigte er im Bereich der Kanalstraße.

Aufgrund der bislang durchgeführten Ermittlungen der Kripo Bayreuth muss sich der Mann allerdings wesentlich mehr Kindern gezeigt haben. Die Beamten bitten deshalb erneut um Meldungen und Hinweise. Der Tatverdächtige trug schwarze Oberbekleidung und eine schwarze Baseballcap mit weißer Aufschrift. Er ist 177 Zentimeter groß und von schlanker Gestalt.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.