Falsche Polizeibeamte rufen im Raum Bodensee verstärkt an

Donnerstag, 10. Februar 2022

10.2.2022 Lindau (Bodensee). Am vergangenen Mittwoch, im Zeitraum von 12:00 Uhr bis 23:55 Uhr, riefen insgesamt 14 mal sogenannte Falsche Polizeibeamte in Lindau, Bodolz, Wasserburg und Sigmarszell an und erzählten die bereits bekannte Geschichte von festgenommenen Einbrechern in der Nachbarschaft und dass alle Wertsachen in Sicherheit gebracht werden sollen.

Ein Einbruch würde unmittelbar bevorstehen. Die Polizei würde vorbeikommen und Bargeld und sonstige Wertsachen in Empfang nehmen.

WERBUNG:

Die Anrufer gaben sich als Beamte der ortsansässige Kriminalpolizei oder vom Betrugsdezernat aus. Es wurde die Namen Herr Ackermann, Herr Sauer, Herr Hagen Frau Stein genannt.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Die Angerufenen Rentnerinnen und Rentner im Alter von 60 bis 96 Jahren erkannten doch alle den Betrugsversuch oder ihnen war die Masche bereits bekannt. Alle legten wieder auf und verständigten die Polizeiinspektion Lindau.

Zu einem Schaden kam es nicht.

Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass Bürger niemals von der Polizei angerufen werden und nach vorhandenen Barmittel, Geld, Schmuck oder sonstigen Wertsachen fragt. Es kommt auch keine Polizei vorbei und nimmt diese Sachen in Verwahrung. In den hier geschilderten Fällen haben alle Angerufenen Rentnerinnen und Rentner richtig gehandelt.

(PI Lindau)