Fernsehtipp am 3.1.2022: Sommer im Allgäu – Das Rappenalptal

Montag, 3. Januar 2022
21:00
bis
21:45

Fernsehtipp am Montag, 3.1.2022, um 21:00 Uhr, im Bayerischen Fensehen: Sommer im Allgäu – Das Rappenalptal
(Produziert: Deutschland, 2021)

Inmitten der Allgäuer Hochalpen erhält eine Handvoll Menschen die traditionelle Kulturlandschaft des Rappenalptals am Leben. Eine Älpler-Familie, ein Viehhirte und ein Berufsjäger arbeiten hier abseits urbaner Welten und gewähren Einblicke in ein Leben voller Herausforderungen und Besonderheiten.

WERBUNG:

Im Sommer zeigt sich das Rappenalptal in seiner vollen Pracht: bunte Blumen, saftige, grüne Wiesen und zufrieden grasendes Allgäuer Vieh. Dessen unverwechselbarer Schellenklang begleitet Bewohnerinnen und Bewohner wie auch Gäste des Tals durch die heiße Jahreszeit.

Auch auf den Weiden der Petersalpe schellt es. In der Herde von Älpler Wolfgang Dallmeier sind seit diesem Sommer erstmals neun Milchkühe.

Wolfi produziert seit wenigen Wochen seinen eigenen Käse. Noch mehr Arbeit, doch er wird tatkräftig von Ehefrau Verena und den drei Kindern Vinzenz, Seppi und Rosalina unterstützt – im Stall und bei der Bewirtung der zahlreichen Touristinnen und Touristen.

Auf dem Einödsberg trifft Viehhirte Patrick Schuster die letzten Vorkehrungen auf fast 2.000 Metern Höhe, bevor er gemeinsam mit seinem Kleinhirten Roman Vogler die 120 Stück Vieh auf den Grat treibt. Das Highlight des Sommers!

Hier oben verbringen die Jungrinder die nächsten fünf Wochen. Der Grat ist zwar der schönste, zugleich aber auch gefährlichste Ort der Alpe, denn das Vieh und Patrick Schuster sind dem Wetter ausgeliefert.

Unten im Rappenalptal genießt Berufsjäger Bernhard Striegel mit Dackel Zausel den Sommer und geht seinen Aufgaben nach. Das Wild muss mit Salzlecksteinen versorgt und der Abschuss gesichert werden. Dazu hängt der 37-Jährige Wildkameras auf und sägt Bejagungsschneisen frei. Denn neben der Jagd muss Bernhard Striegel auch dafür Sorge tragen, dass der Schutzwald intakt bleibt.