Finanzhochschule Kaufbeuren – Eigentümer bieten Flächen an

23.6.2021 Kaufbeuren. Bei der Suche nach einer Fläche für den Neubau der Finanzhochschule in Kaufbeuren gibt es eine neue Entwicklung: Unabhängig voneinander haben die Eigentümer von zwei ausreichend großen Flächen dem Oberbürgermeister signalisiert, für Verhandlungen bereit zu sein. Stadt und Freistaat Bayern prüfen nun Eignung und Konditionen.

Dies teilte OB Stefan Bosse dem Stadtrat in Kaufbeuren in seiner gestrigen Sitzung mit. Demnach hätten sich die Eigentümer durch einen Aufruf Bosses in seinem wöchentlichen Video „Neues von OB Stefan Bosse“ angesprochen gefühlt und Kontakt zu ihm aufgenommen. Beide Flächen seien bislang nicht in der Diskussion gewesen und unbebaut. Die Größe der Flächen mit je rund 20.000 qm sei nach einer ersten Prüfung ausreichend.

In einer Videokonferenz am vergangenen Freitag habe Bosse dies den Vertretern des Freistaats Bayern mitgeteilt. Dort sei man an der aktuellen Entwicklung sehr interessiert und habe angekündigt, sich intensiv mit den Angeboten zu befassen und vorerst keine weiteren Untersuchungen im Parkstadion anzustellen.

WERBUNG:

Der Oberbürgermeister ist den Eigentümern für ihre Angebote sehr dankbar: „Das Parkstadion zu erhalten und gleichzeitig unserer Finanzhochschule eine Zukunft in Kaufbeuren zu geben ist vielen Stadträten und auch mir persönlich ein großes Anliegen. Durch die aktuellen Angebote besteht nun die große Chance beide Ziele zu erreichen.“

Bosse will sich mit der Stadtverwaltung aktiv in die Verhandlungen zwischen dem Freistaat und den Eigentümern einbringen und hofft auf positive Untersuchungsergebnisse und letztlich eine Einigung.