Firma Schanner spendet Tore für Fieselplatz in Hopfen am See

23.7.2021 Füssen. Es begann mit einem Brief eines Zwölfjährigen an Bürgermeister Maximilian Eichstetter: Quirin Heimpel wünschte sich, dass die Stadt Füssen Tore für den Fieselplatz in Hopfen am See bereitstellt, damit der Jugend in Hopfen am See mehr geboten wird, nachdem es in der Kernstadt zahlreiche Treffpunkte für Jugendliche gibt, etwa den Skate- und Bikepark.

Kurzum schrieb der Zwölfjährige einen Brief an den Rathauschef mit einer entsprechenden Bitte.

„Der Bürgermeister hat nach drei oder vier Tagen zurückgeschrieben“, sagt Quirin. Und zwar mit guten Neuigkeiten: Eichstetter hatte bereits Marc Meier von der Füssener Firma Schanner Eishockeyartikel kontaktiert – und dieser sagte sofort zu, zwei Tore für den Fieselplatz zu spenden.

WERBUNG:

Am Dienstag übergab Meier mehreren Hopfener Buben und Mädchen die Tore im Beisein von Eichstetter.

Meier sagte bei der Übergabe, dass die Firma Schanner sehr gerne der Hopfener Jugend die Tore gespendet hat, vor allem nach der Coronazeit.

Eichstetter sagte: „Ich bedanke mich ganz herzlich bei Marc und der Firma Schanner für deren Engagement und die Spende!“

„Ich finde es gut, dass wir jetzt Tore am Fieselplatz haben“, sagte Quirin bei der Übergabe. Denn bisher waren die Buben und Mädchen gezwungen, daheim in den Innenhöfen zu spielen. Diese Zeiten sind jetzt vorbei.

Die Jugendlichen möchten den Fieselplatz nun mehrmals die Woche nutzen. Das erste Spiel machten sie bereits am Dienstag.