Gläserne Manufaktur in Dresden wird umgebaut

16.12.2015. Am heutigen Mittwoch wurde die Belegschaft der Gläsernen Manufaktur in Dresden über die anstehenden Veränderungen bei Volkswagen Sachsen informiert. Der Vorstand der Marke Volkswagen hat eine Neuausrichtung der Gläsernen Manufaktur beschlossen. Nach dem Auslauf der Phaeton-Produktion im Frühjahr 2016 wird der Standort umgebaut. Die Gläserne Manufaktur bleibt für Besucher und die Fahrzeugauslieferung geöffnet.

Für die Übergangszeit in der Manufaktur wird ein Nutzungskonzept erarbeitet, das auch dem Flexibilitätsanspruch für weitere Modelle Rechnung trägt. Volkswagen betonte, dass die Gläserne Manufaktur weiterhin ein fester Bestandteil der Volkswagen Familie bleibt. Der Phaeton sei wichtig als Leuchtturm der Marke. Die nächste Generation des Fahrzeuges werde diese Rolle voll elektrisch und vernetzt fortführen.

Der Standort Zwickau übernimmt während der Umbauphase vorübergehend einen Großteil der Beschäftigten der Gläsernen Manufaktur. Ein weiterer Teil der Mitarbeiter wird an anderen Konzernstandorten beschäftigt.

WERBUNG:

Das Haus bleibt für Besucher, Events sowie die Fahrzeugauslieferung und -aufbereitung weiterhin geöffnet. Rund 100 Mitarbeiter der Gläsernen Manufaktur werden damit auch weiterhin am Standort beschäftigt.