„Landgasthäuser: Wallfahrer und Maibaumdiebe“ 30.4.2016

30. April 2016
15:30

„Landgasthäuser: Wallfahrer und Maibaumdiebe“ am Samstag, 30.4.2016, um 15:30 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Gerichte:

Rinderschmorbraten mit Lauch-Kartoffeln, gefüllte Kalbsbrust mit Frühlingsgemüse, Kalbsscherzl auf Rollgerstl-Risotto, Bärlauch-Eis und Mohnnudeln auf einem Rhabarber-Kompott

Filmautor Werner Teufl reist diesmal von Oberbayern bis nach Niederösterreich. Neben schmackhaften Gerichten werden in der Sendung auch die erste große Wallfahrt in Altötting und typische Mai-Bräuche und Feste vorgestellt.

WERBUNG:

Geradezu diebisch können sich die jungen Trachtler aus Ruhpolding freuen: Ihnen ist es gelungen, den Maibaum aus dem Nachbardorf zu stehlen. Nach alter Tradition kann dieser nur gegen viel Wein und Bier wieder ausgelöst werden.
Fröhlich geht es am 1. Mai auch in Engfurt, einem Ortsteil der Gemeinde Töging, zu: Das „Apfelblütenfest“ wird gefeiert mit namhaften Volksmusikgruppen der Region.

Einen Umzug mit Musikkapellen, Trachtenvereinen und Feuerwehren gibt es in Markt Seitenstetten im niederösterreichischen Mostviertel.

Für Altötting bedeutet der 1. Mai den Beginn der Wallfahrtssaison. Alle Kirchenglocken läuten und von überall strömen Pilger zu dem berühmten Wallfahrtsort.

Auch besondere kulinarische Schmankerl dürfen an solch einem Feiertag nicht fehlen: Auf einem Hof in der Nähe Inzells bereitet die Hausherrin zur Feier des 1. Mais einen Rinderschmorbraten im Heumantel zu.

In einem 170 Jahre alten Traditionsgasthof im Priental empfiehlt der Wirt gefüllte Kalbsbrust.

In Neuötting werden die Gäste mit einem seltenen Bärlauch-Eis verführt. Und in der Stiftstaverne von Ardagger im österreichischen Mostviertel verwöhnt der Küchenchef seine Feinschmecker mit einer Spezialität des Hauses: Kalbsscherzl auf einem Rollgerstl-Risotto.

„Landgasthäuser: Wallfahrer und Maibaumdiebe“ am Samstag, 30.4.2016, um 15:30 Uhr im Bayerischen Fernsehen