MANHART MINI F300

21.3.2016. Pünktlich zum 30-jährigen Firmenjubiläum präsentiert MANHART Performance aus dem rheinischen Wuppertal ein komplettes Tuning-Paket für den brandneuen MINI John Cooper Works der F56-Baureihe und positionieren sich damit unter den namhaften Tunern auf der begehrten Pole-Position. Dabei bietet die neueste JCW-Version eine wirklich dankbare Tuning-Basis, haben die BMW-Ingenieure bei der Entwicklung des neuen MINIs doch in einigen Punkten die begehrten MINI-Gene verwässert.

So gibt es für die F56-Baureihe den neuen Vierzylinder-Turbomotor mit 2,0 Litern Hubraum, der trotz einer Serienleistung von 231 PS durch das deutlich höhere Fahrzeuggewicht seine Pferdchen nicht richtig in den Galopp bringen kann! Unfassbar aber wahr: Der neue JCW wiegt 114 kg mehr als sein Vorgänger aus dem Jahre 2009 und ist dabei deutlich in seinen Abmessungen gewachsen: 4,4 Zentimeter breiter, 16 Zentimeter länger und ein um 2,8 Zentimeter gewachsener Radstand machen aus dem
MINI einen Maxi-Mini.

MANHART MINI F300

WERBUNG:

MANHART MINI F300

Gut, dass die Spezialisten von MANHART sich des Performance-Problems des neuen MINI John Cooper Works angenommen haben! So spendieren sie dem Vierzylinder-Turbo eine komplett modifizierte Software und einen Ladeluftkühler von Wagner. Die Verarbeitung der Abgase übernimmt eine Remus-Auspuffanlage mit Klappensteuerung sowie hauseigener Downpipe.

Summa summarum ergibt das neue Leistungsspektrum des MANHART MINI F300 jetzt 300 PS sowie ein maximales Drehmoment von 470 Nm. Das Fahrwerksproblem lösen die MANHART-Techniker natürlich auch, denn sie verbauen ein in Zug- und Druckstufe individuell einstellbares Variante 3-Gewindefahrwerk aus dem Hause KW sowie eine MANHARTCarbon-
Domstrebe. In Kombination mit den hauseigenen, goldenen Multispoke-Felgen in der klassischen Kombination 8×19 Zoll mit 235/35ZR19 wird das „gute alte“ Mini-Go-Kart-Feeling deutlich getoppt!

Neben der reinen Leistungs-Lehre sorgt MANHART Performance auch bei der Optik für interessante Akzente. So veredeln die Tuner aus Wuppertal die Außenhülle in „British Racing Green“ mit einem speziell entwickelten Dekorsatz in Gold!

Bei der Umgestaltung des Interieurs setzt MANHART weniger auf Rennsport-Feeling, sondern mehr auf eleganten Luxus. Dafür wird neben dem Fahrer- und Beifahrer-Sitz auch die komplette Rückbank mit feinstem Alcantara sowie Glattleder bezogen und mit goldenen Ziernähten exklusiv veredelt. Ebenfalls neu ist die Belederung des Lenkrads mit Alcantara inklusive markierter 12-Uhr-Stellung sowie natürlich goldenen Ziernähten.

Abgerundet wird der Innenraum von einem Satz Velours-Fußmatten mit gesticktem MANHART-Logo.
Alle weitere Fakten sowie Preis- und Lieferinformationen erhalten Sie unter www.manhart-performance.de oder direkt beim Manhart Performance-Vertriebsteam.