Mercedes-Benz 500 K Spezial-Roadster (Baureihe W 29, 1934-1936)

Mit seinen Achtzylinder-Kompressorwagen besetzt Mercedes-Benz in den 1930er-Jahren das Marktsegment der internationalen Luxusklasse.

Der „Typ 500 mit Kompressor“, kurz 500 K (Baureihe W 29), erscheint 1934. Es gibt insgesamt neun verschiedene Karosserie-Ausführungen: viertürige Limousine, zweitürige Limousine, zweisitziger Roadster, Cabriolets A, B und C, zweitüriger offener Tourenwagen, Autobahn-Kurier und Spezial-Roadster. Vom besonders eleganten und luxuriösen Spezial-Roadster werden lediglich 29 Stück gebaut.

Zur Legende werden alle Ausführungen von 500 K und dem Nachfolger 540 K zum einen wegen ihrer souveränen Kraftentfaltung und zum anderen aufgrund ihrer hinreißend schönen, hochwertig ausgestatteten Karosserien. Wegen ihrer maßgeschneiderten Form und den eleganten, fließenden Linien gilt die „Sindelfinger Karosserie“ seit den 1930er-Jahren als Maß der Dinge.

WERBUNG:

Bauzeit: 1934-1936
Zylinder: 8/Reihe
Hubraum: 5.018 Kubikzentimeter
Leistung: 74 kW (100 PS) ohne, 118 kW (160 PS) mit Kompressoraufladung
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h