Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft über Wallenstein-Woche 2022 in Memmingen

15.7.2022 Memmingen. Dr. Markus Söder kommt zu Wallensteins Einzug nach Memmingen.

Ministerpräsident Dr. Markus Söder wird bei der diesjährigen historischen Wallenstein-Woche vom 24.–31. Juli in Memmingen die Schirmherrschaft übernehmen.

Die offizielle Übertragung durch den Fischertagsverein mit seinem Vorsitzenden Michael Ruppert und weiteren Vereinsvertretern fand am Mittwoch (13.7.) in der Bayerischen Staatskanzlei statt.

WERBUNG:

Mit dabei waren Oberbürgermeister Manfred Schilder und der Memminger Landtagsabgeordnete und Staatsminister für Gesundheit und Pflege, Klaus Holetschek. Holetschek hatte sich im Vorfeld erfolgreich um die Antragung der Schirmherrschaft an den Ministerpräsidenten bemüht.

Besuch in der Bayerischen Staatskanzlei (v.l.): Andreas Baenecke, Schriftführer des Fischertagsvereins, Staatsminister Klaus Holetschek, Michael Ruppert, Vorsitzender des Fischertagsvereins, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Oberbürgermeister Manfred Schilder, Andreas Schöner und Marion Mohr, beide Fischertagsverein. (Foto: Bayerische Staatskanzlei)

Schirmherr Markus Söder: „Tradition und Kultur gehören zu Bayern. Sie machen unser Land so einzigartig und lebenswert. Danke an den Fischertagsverein für das große Engagement. Wir freuen uns auf die historische Woche!“

Während der historischen Woche wird die Zeit des Sommers 1630 nachgespielt, in der Wallenstein mehrere Monate lang Memmingen als Quartier ausgewählt hatte. Neben der Landshuter Hochzeit sind die alle vier Jahre stattfindenden Wallensteinspiele mit über 4500 Mitwirkenden das größte Historienfestspiel Bayerns. Aufgrund der hohen Detailtreue gehört das seit 1980 veranstaltete Historienfestspiel sicherlich zu den sehenswertesten in ganz Deutschland. Bei der Eröffnung am Sonntag, den 24. Juli, wird Ministerpräsident Markus Söder, als Schirmherr mit dabei sein.