„Nacht der Angst“ 30.11.2015

30. November 2015
20:15

„Nacht der Angst“ am Montag, 30.11.2015, um 20:15 Uhr im ZDF

Mainz (ots). Die erfahrene, freiberufliche Hebamme Emma, dargestellt von Nina Kunzendorf, bangt um ihre Existenz. Das ZDF zeigt das Gerichtsdrama „Nacht der Angst“ mit aktuellem Hintergrund als „Fernsehfilm der Woche“ am Montag, 30. November 2015, 20.15 Uhr.

Neben Nina Kunzendorf spielen Friederike Becht, Marcus Mittermeier, Eleonore Weisgerber, Kai Scheve und Peter Lerchbaumer. Das Buch stammt von Gabriela Zerhau, die auch Regie führte.

Die erfahrene Hebamme Emma muss sich vor Gericht verantworten. Hat sie ihre Fähigkeiten überschätzt und die Gesundheit und das Leben eines Kindes aufs Spiel gesetzt? Viele Schwangere haben schon bei Emma im Geburtshaus entbunden – so auch Sesha (Friederike Becht). Seitdem verbindet die beiden Frauen eine starke Zuneigung, die von Seshas Ehemann (Marcus Mittermeier) und dessen Mutter (Eleonore Weisgerber) mit Skepsis beobachtet wird. Als Sesha Zwillinge erwartet, lehnt Emma die Entbindung im Geburtshaus vehement ab. Trotzdem erscheint Sesha mit starken Wehen dort, und es kommt zur Katastrophe: Eines der Kinder kommt behindert zur Welt.

WERBUNG:

Emma wird angeklagt. Sie wehrt sich: Nie habe es bei ihr bisher bei einer Geburt Komplikationen gegeben, Sesha habe sie zur Entbindung im Geburtshaus genötigt. Doch Sesha verweigert die Aussage. Emmas Befürworter sprechen von einem Hexenprozess. Freiberufliche Hebammen würden an den Pranger gestellt, nachdem ihnen schon die horrend gestiegene Haftpflichtversicherung die Arbeit fast unmöglich gemacht habe. Auch Emma war nicht versichert. Sie weiß, dass eine Verurteilung ihre Existenz vernichten würde. Da endlich beginnt Sesha zu reden.

„Nacht der Angst“ am Montag, 30.11.2015, um 20:15 Uhr im ZDF