„Nils Holgerssons wunderbare Reise“ 2.1.2016

1. Januar 2016
13:00

„Nils Holgerssons wunderbare Reise“ am Samstag, 2.1.2016, um 13:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Familienfilm
Produziert: Deutschland, 2011

Die Aufregung unter den Gänsen ist groß, als Nils seinen Verrat gesteht. Einige von ihnen wollen Nils ausliefern – zu verlockend ist der Gedanke, für immer von Smirre verschont zu bleiben. Doch Akka spricht ein Machtwort, Nils soll bleiben dürfen.

Als Nils allein durch den Wald streift, wird er von Landstreichern gefangen genommen, die ihn an einen Zirkus verkaufen. Dort soll er als neue Hauptattraktion den Adler Gorgo ersetzten. Doch Nils gelingt es, mit dem Adler zu fliehen.

WERBUNG:

Schweren Herzens gibt Nils seinen Verrat zu. Die Aufregung unter den Gänsen ist groß und einige Schwarm-Mitglieder plädieren dafür, Nils auszuliefern. Zu verlockend ist der Gedanke, für immer von Smirre verschont zu bleiben. Doch Akka spricht ein Machtwort, Nils soll unter dem Schutz der Gänse bleiben dürfen. Smirre aber schwört Rache.
Ein Sturm treibt die Vögel nach Gotland. Martin findet eine verletzte Gans, die Daunenfein heißt. Er bringt ihr Futter und Nils gelingt es, Daunenfein den verletzten Flügel wieder einzurenken. Martin ist verliebt und hat fortan nur noch Augen für das hübsche Gänsemädchen.

Åsa folgt inzwischen der Spur in den Norden. Sie ist sie davon überzeugt, dass Nils mit den Gänsen unterwegs ist. Sie weiß, dass die Gänse nach Lappland zu den Brutplätzen reisen. Und dahin will sie auch.

Weil Martin keine Zeit mehr für Nils hat, streift er allein durch den Wald, wo er von zwei Landstreichern gefangen genommen wird. Sie verkaufen ihn an einen Zirkus. Verzweifelt suchen die Gänse nach Nils und fragen sogar Smirre. Listig erzählt er ihnen, er habe Nils gefressen. In tiefer Trauer ziehen die Gänse weiter nach Norden.
Nils soll als neue Hauptattraktion des Zirkus den Adler Gorgo ersetzen. Als Nils von Gorgo erfährt, dass er vor langer Zeit von Akka aufgezogen wurde, sie sich aber bei einem Streit entzweit haben, kann Nils ihm wieder neuen Lebensmut vermitteln. Der Junge und der Adler können fliehen und machen sich auf den Weg nach Lappland. Als sie dort endlich ankommen, ist die Wiedersehensfreude groß.

Die Gänse brüten bereits, das Schlüpfen der Küken steht kurz bevor. Auch Martin und Daunenfein freuen sich auf Nachwuchs. Åsa ist in Lappland angekommen und Nils ganz dicht auf der Spur. Nils entdeckt sie und beobachtet sie aus sicherer Distanz, traut sich aber nicht, sich ihr in seiner derzeitigen Gestalt zu zeigen. Vom Raben Bataki erfährt Nils, dass er wieder ein richtiger Junge werden kann, wenn er nach Hause zurückkehrt und Martin wieder mitbringt. Doch er wird bitter enttäuscht: Martin will seine Zukunft mit den Wildgänsen und mit seiner jungen Familie in Freiheit verbringen.

„Nils Holgerssons wunderbare Reise“ am Samstag, 2.1.2016, um 13:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen