Pistenklassiker und viele Neuigkeiten im Val die Fassa

14.2.2022. Auf der Sonnenseite der Dolomiten zeigt sich der Winter von seiner schönsten Seite. Im Val di Fassa ist viel passiert: Es wurden neue Bahnen realisiert sowie effiziente Sicherheitsmaßnahmen und ein einfaches Handling für den Skipass-Kauf und die Green Pass-Verifizierung vorbereitet, sodass sich Gäste wieder auf unkompliziertes Skifahren voller Glücksmomente freuen können. Grandiose Gipfel, berühmte Pisten und die italienische Lebensart sind die besten Zutaten für herrliche Wintererlebnisse.

Die Skisaison im Val di Fassa zeigt sich von seiner besten Seite. Legendäre Klassiker und zahlreiche Innovationen schaffen beste Voraussetzungen für glückliche Tage im Schnee.

Ganz im Mittelpunkt steht eine unbeschwerte Zeit in einem der faszinierendsten Skigebiete in den Alpen umgeben von monumentalen Gipfeln des UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten. Das 20 Kilometer lange Val di Fassa zwischen Moena und Canazei ist umgeben von alpinen Legenden und weltberühmten Pisten, bietet klassische Schönheiten vor der Kulisse großartiger Dolomitengipfel. Es ist das Tor zum perfekten Skigenuss.

WERBUNG:

Sechs Skigebiete verteilen sich auf das Tal mit 210 Pistenkilometern und 80 Liftanlagen, mit sechs Snowparks und zahlreichen hochkarätigen Skirouten. Doch damit nicht genug. Von Canazei und Campitello hat man direkten Zugang zur weltberühmten Sellaronda, zur spektakulären Skirunde um das Sellamassiv. Die Pisten im Val di Fassa sind Teil von Dolomiti Superski, dem einzigartigen Liftverbund mit rund 1.200 Pistenkilometern, die alle mit einem Ticket befahren werden können.

Neue Bahnen, mehr Service und Komfort

Für diese Wintersaison hat das Val di Fassa viele wertvolle Innovationen realisiert, damit auch in Zeiten von Corona unbeschwerter Skispaß möglich und sicher ist. Mehr Platz und mehr Komfort bietet der neue 6er-Sessellift Kristiania-Col dei Rossi im Skigebiet Belvedere hinauf zum Gipfel des Col dei Rossi. Mehr Komfort dank neuer Kabinen gibt es auch bei der nahen Seilbahn Pecol-Col dei Rossi. Und auch die Wintersportler:innen im Skigebiet Carezza kommen nicht zu kurz. Dort ist jetzt die neue 10er Gondelbahn König Laurin zwischen der Frommeralm und der Kölner Hütte im Einsatz, der verlängerte 6er Sessellift Tschein sowie die neue Kabinenbahn Tiers-Frommeralm mit 60 Sitzplätzen, welche die erste und einzige Cabrio-Seilbahn mit Balkon in ganz Italien ist. Neu ist auch das Baby School Camp mit einfach zu bedienenden „Teppichen“ als Aufstiegshilfe.

Für Wintersportler:innen aus aller Welt ist das Val di Fassa Liebe auf den ersten Blick. Bereits bei der Ankunft spürt man die Faszination des Tals im Anblick großartiger Gipfel wie Rosengarten, Sellamassiv oder Marmolada. Die Schönheit der Berge, die Vielseitigkeit der Pisten, die über Jahrhunderte gewachsenen Traditionen der Menschen im Val di Fassa – das alles begeistert und fördert eine innige Beziehung zu dem Tal. Auch die klassische Küche mit vielen regionalen Spezialitäten, die in den Skihütten ebenso wie in Gourmetrestaurants im Tal eine Hauptrolle spielt, trägt viel zum Charme der Region bei. Das Val di Fassa hat aber auch noch andere Referenzen. Im Rahmen des Projekts Piste Azzurre trainiert hier die italienische Alpine Skinationalmannschaft und auch Teams aus anderen Nationen. Dafür stehen den Sportlern und Sportlerinnen insgesamt acht Pisten zur Verfügung, auf denen auch zahlreiche Wettkämpfe ausgetragen werden.

Klassiker und Geheimtipps: Skitouren im Val di Fassa

Liebhaber:innen von Skitouren finden im Val di Fassa ein perfektes Angebot von leichten Einsteigertouren bis zu anspruchsvollen hochalpinen Routen. Um auf den Geschmack zu kommen und die Faszination der Dolomiten zu spüren, sind Touren wie die Forcella del Pief mit einer Abfahrt durch das idyllische Val Monzoni oder die Route vom Rifugio Flora Alpina am San Pellegrino Pass zur Forca Rossa ideal. Experten begeistern sich für Klassiker wie der Punta Penia an der Marmolada oder dem benachbarten kurzen, aber intensiven Piccolo Vernel. Typisch Val di Fassa: Viele eindrucksvolle Touren im Herzen der Dolomiten sind innerhalb weniger Kilometer erreichbar.

Gratis-Skifahren im Frühjahr

Bis zum Saisonende fahren Gäste im Val di Fassa besonders günstig. Das Paket „Spring Ski Break“ bietet in der Zeit von 19. März bis zum 10. April sieben Nächte mit einem Skipass für sechs Tage zum Preis von fünf sowie Skiverleih für sechs Tage. Eine ideale Ergänzung ist das Paket „Wohlbefinden in den Dolomiten“, eine Kombination aus Unterkunft mit Frühstück ab zwei Tagen und vergünstigtem Eintritt in die moderne QC Therme Dolomiti in Pozza.

Mit gutem Gefühl auf der Piste unterwegs

Für einen möglichst einfachen und sicheren Skipasskauf bietet Dolomiti Superski verschiedene Alternativen für den Onlinekauf an. So kann man sich zum Beispiel mit der Dolomiti Superski App beim Onlinekauf auch gleich mit seinem Green Pass registrieren und den Skipass später an Ticket-Boxen aktivieren. Wer Skipässe für mehrere Tage erworben hat, bekommt unter bestimmten Umständen wie etwa Lockdown oder einem eigenem positiven Covid-19 Test den Ticketpreis rückerstattet.

Auf einen Blick: Neue Wintersportregeln der Saison 2021/22 in Italien

Der Zugang zu den Skiliften erfolgt unter Einhaltung der geltenden Vorschriften zum Schutz der öffentlichen Gesundheit:

 

Die Kapazität beträgt 80 % für geschlossene Lifte (Seilbahnen, Gondeln und Sessellifte mit Schutzdach) und 100 % für offene Lifte (Sessellifte ohne Schutzdach und Skilifte).
Ab 10. Januar gilt statt 3G nun 2G in den italienischen Wintersportgebieten: Wintersportler:innen müssen dann einen Nachweis über eine Covid-19-Genesung oder eine vollständige Impfung vorweisen sowie eine FFP2-Maske tragen.

Seit 01. Januar gilt ein neues Dekret über die Verhaltensregeln in italienischen Skigebieten, das die Sicherheit der Wintersportler:innen erhöhen soll. Detaillierte Informationen gibt es über folgenden Link.