Polizei kontrolliert Schulpflicht am Allgäu Airport

28.7.2021 Memmingerberg. Mit Ablauf dieser Woche endet das Schuljahr an den bayerischen Schulen und die Sommerferien beginnen.

Zeitgleich haben Bad-Württemberg, Österreich und die Schweiz die großen Sommerferien.

Für die Beamten der Grenzpolizeigruppe der Polizeiinspektion Memmingen bedeutet dies für das kommende Wochenende am Allgäu Airport großes Fluginteresse und hohe Fluggastzahlen verbunden mit einem entsprechenden polizeilichen Kontrollaufwand.

WERBUNG:

Immer wieder kommt es vor, dass Eltern mit Ihren Kindern vor dem offiziellen Schulende in die Ferien fliegen oder nach Schulbeginn den Urlaub verlängern.

Oftmals werden schulpflichtige Kinder unter Vorspiegelung falscher Tatsachen von den Eltern an den Schulen entschuldigt, häufig werden Kinder als „krank“ gemeldet.

Zuletzt stellten die Beamtinnen und Beamten der Bayerischen Grenzpolizei am Flughafen Memmingen dieses Phänomen in den vergangenen Pfingstferien fest.

Wenn die Polizei einen solchen Verstoß feststellt, dann erfolgt eine Meldung an das zuständige Schulamt.

Der Fall wird dann von dort aus im Rahmen eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens weiter geprüft und es kommt regelmäßig zu Bußgeldern.

Die Grenzpolizeigruppe der PI Memmingen möchte darüber informieren, dass Schulkinder der Schulpflicht unterliegen.

Die Beamtinnen und Beamten der Grenzpolizeigruppe der PI Memmingen werden dies im Rahmen des täglichen Dienstes am Allgäu Airport überwachen.

(GPG Memmingen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)