Regierung bestätigt Lindau als „Luftkurort“

15.12.2015 Lindau (Bodensee). Lindau trägt seit 1959 das Prädikat „Luftkurort“ und die Zeichen stehen gut, dass sich diese Jahrzehnte andauernde Tradition auch künftig fortsetzt.

Denn mit Schreiben vom 18.11.2015 durch die Regierung von Schwaben ist durch das Gutachten des Deutschen Wetterdienstes (DWD), der Stadt Lindau das Prädikat „Luftkurort“ für den prädikatisierten Bereich der Stadt Lindau (B) aus bioklimatischer Sicht befürwortet worden. Die nächste bioklimatische Beurteilung erfolgt im Jahr 2024.

Das Klimagutachten und das Gutachten über die partikelförmigen Verunreinigungen der Luft erstellen die zuständigen Wetterämter in fünf- bzw. zehnjährigen Abständen. Diesen Gutachten liegen zweijährige Untersuchungen des Klimas und mindestens einjährige Luftqualitätsmessungen zugrunde. Auf der Grundlage dieser Gutachten ist eine Beurteilung des Klimas bezüglich der Auswirkungen auf die Gesundungs- und Erholungsmöglichkeit zu erstellen.

WERBUNG:

Das Prädikat Luftkurort hat dabei einen quantitativ und qualitativ höheren Anspruch als das Prädikat Erholungsort. Das gilt zum einen für die klimatischen und lufthygienischen Verhältnisse und zum anderen für den Ortscharakter und das Einrichtungsangebot.

Der Stadtteil Bad Schachen spielt bei den Messungen eine nicht zu unterschätzende Rolle: Bei der Prüfung der lufthygienischen Verhältnisse steht eine der drei bis fünf Messstationen, die alle fünf Jahre aufgebaut werden, im Lindenhofpark. Das hängt damit zusammen, dass dort die Betreiber der Friedensräume für die Stadt eine kleine Außenstelle der Tourist-Information betreiben.

Bei den Untersuchungen der bioklimatischen Verhältnisse greifen die Gutachter des Deutschen Wetterdienstes u.a. auf die Daten der Wetterstation der Meteomedia GmbH, die sich am Mitarbeiterparkplatz des Hotels Bad Schachen befindet, zu.

Mit KLiMo und ISEK setzt die Stadt Lindau darauf, auch in Zukunft den sich verschärfenden Richtwerten bei den lufthygienischen Messungen als Luftkurort gerecht zu werden.