Startschuss für Seniorenheim-Erweiterung in Bad Wörishofen

27.10.2020 Bad Wörishofen/Landkreis Unterallgäu. Der Startschuss für die Erweiterung des Kreis-Seniorenwohnheims Am Anger in Bad Wörishofen ist gefallen:

Am Montag fand der offizielle Spatenstich statt. Die Erweiterung ist mit voraussichtlichen Baukosten in Höhe von insgesamt rund vier Millionen Euro das aktuell größte Hochbauprojekt des Landkreises. Der Landkreis finanziert die Maßnahme ohne Fördermittel und ohne Beteiligung der Stadt Bad Wörishofen.

„Wir schaffen damit für weitere 21 Senioren einen Ort, an dem sie sich wohlfühlen können, mit angenehmer Atmosphäre, kompetenter Pflege und einer herzlichen Betreuung“, freute sich Landrat Alex Eder: Durch die Erweiterung könne die Zahl der Bewohner von derzeit 48 ab dem kommenden Jahr auf 69 steigen. Der Neubau soll sich auch positiv auf die Arbeitsabläufe im Kreis-Seniorenwohnheim auswirken.

WERBUNG:

Im neuen Bereich, der die beiden Flügel des bislang U-förmigen Gebäudes zu einem „Rundlauf“ verbindet, werden 20 neue Bewohnerzimmer entstehen. Hinzu kommen ein Besprechungsraum, ein Büro für die Pflegedienstleitung und die Erweiterung des bisherigen Speisesaals. Um die Bauzeit zu verkürzen werde mit Beton- und Holz-Fertigteilen gearbeitet, so Eder. Läuft alles wie geplant, soll die Erweiterung Ende August 2021 abgeschlossen sein.

Bad Wörishofens Bürgermeister Stefan Welzel betonte, dass das Seniorenwohnheim durch die Erweiterung für die nächsten Jahrzehnte „gut aufgestellt“ sei. Architekt Clemens Schneider sprach von einer Herausforderung, die das Bauen im Bestand mit sich bringe. Er zeigte sich aber wie Geschäftsführer Christian Wohlrab von der ausführenden Firma zuversichtlich, dass dies gut gelingen wird.