„The Voice of Germany“ 27.11.2015

27. November 2015
20:15

„The Voice of Germany“ am Freitag, 27.11.2015, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) . Die letzte Entscheidung vor den Liveshows fällt in SAT.1. In der zweiten Ausgabe der Knockouts, der letzten SAT.1-Ausgabe von „The Voice of Germany“, am Freitag, 27. November, 20:15 Uhr, bestimmen die Coaches Stefanie Kloß und Andreas Bourani, welche drei ihrer zehn Talente für Team Steff und das A-Team in den Liveshows (3., 10., 17. Dezember, ProSieben) singen.

Doch vor der Höllenaufgabe, sich von sieben ihrer Talente zu trennen, nehmen die Coaches ihre Talente mit auf eine musikalische Exkursion: Andreas taucht mit einem Teil seines Teams in seine Vergangenheit in Augsburg ein und später auf dem Wildwasser in Tirol ab. Stefanie nimmt ihre Talente mit auf eine Silbermond-Tour durch Berlin und lässt sie auf der anspruchsvollsten Bühne singen: der Straße.

Andreas Bourani taucht mit seinen Talenten ab (Freitag, SAT.1)

WERBUNG:

Mann über Bord! Beim Rafting in Tirol schickt Andreas Bourani seine Talente Alicia-Awa Beissert (18, Bochum), Lamin Chaib (19, Bremerhaven), Marlene Wieser (26, Schönau am Königssee), Michael Bauereiß (20, Nürnberg) und Samuel Türksoy (21, Mannheim) aufs Wildwasser. „Unser Motto ist heute: Wir sitzen alle in einem Boot. Die Knockouts sind genau so eine Herausforderung, der sie sich stellen müssen“, erklärt der Coach. Kurzzeitig setzt Andreas selbst das ausgegebene Motto außer Kraft als er uns Lamin über Bord gehen und im eisigen Flusswasser abtauchen: „Die waren froh, dass sie nicht reingefallen sind. Wir waren froh, dass wir überlebt haben.“

Silbermond-Tour durch Berlin (Freitag, SAT.1)

Auf den Spuren von Silbermond. Stefanie Kloß führt Cihan Morsünbül (32, Berlin), Daniela Hertje (24, Bamberg), Dimi Rompos (25, Aschaffenburg), Julian Adler (25, Osnabrück) und Linus Bruhn (17, Hamburg) durch Berlin uns zeigt den Talenten, wo sie in ihren Anfängen mit ihren Band-Jungs auf 35 Quadratmetern gewohnt hat. Gegen welche Schwierigkeiten ein Musiker zum Start teilweise ansingen muss, dürfen die fünf dann am eigenen Leib erfahren: an einer lauten Straßenkreuzung. „Eine Karriere fängt nicht vor 65.000 Leuten, sondern meistens ganz, ganz klein an“, sagt Stefanie. „Wer in diesem Lärm besteht, der wird es auch schaffen, in einem tollen Fernsehstudio wie hier Leute mitzureißen.“

Die letzte SAT.1-Ausgabe von „The Voice of Germany“ am Freitag, 27. November, 20:15 Uhr, in SAT.1 – die Liveshows starten am Donnerstag, 3. Dezember, 20:15 Uhr, auf ProSieben

„The Voice of Germany“ am Freitag, 27.11.2015, um 20:15 Uhr in SAT.1