„Victoria, die junge Königin“ 30.4.2016

30. April 2016
20:15

„Victoria, die junge Königin“ am Samstag, 30.4.2016, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

(The Young Victoria)
Spielfilm
Produziert: Großbritannien/USA, 2009

Die 18-jährige Victoria von Kent besteigt in Zeiten politischer Konflikte und erbitterter Machtkämpfe den britischen Thron. Schnell muss sie lernen, sich in der neuen Rolle zu behaupten, denn nicht jeder meint es gut mit ihr.

Auf Einladung ihrer Mutter, der sie längst nicht mehr vertraut, kommt ihr Cousin, der deutsche Prinz Albert nach London. Er soll ihr den Hof machen, um den politischen Einfluss seiner Familie auf England zu stärken. Der Plan geht auf – jedoch anders als erwartet.

WERBUNG:

England, im Jahr 1836: Für Prinzessin Victoria ist der prunkvolle Kensington-Palast ein goldener Käfig. Als Kind darf sie nicht mit anderen Kindern spielen, als Teenager weder Bücher lesen noch ohne Begleitung von Erwachsenen eine Treppe hinabsteigen. Als einzige legitime Thronfolgerin ist sie eine Schachfigur in einem Spiel, dessen Regeln sie erst allmählich versteht. Sogar die eigene Mutter will ihr die Herrschaft streitig machen: Victoria soll ein Dekret unterschreiben, das den intriganten Berater Sir John Conroy zum Regenten ernennt.

Doch die willensstarke Victoria weigert sich und wird nach dem Tod ihres Onkels mit 18 Jahren zur Königin gekrönt. Sie verlässt sich zunächst ganz auf den gerissenen Premierminister Lord Melbourne. Doch dies führt schnell zu einer Regierungskrise. Auf Einladung ihrer Mutter kommt Victorias deutscher Cousin Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha nach England. Sein Vater, der König von Belgien, möchte, dass er Victoria den Hof macht, um den politischen Einfluss seiner Familien zu stärken. Der Plan geht auf, jedoch ganz als erwartet: Victoria und Albert verlieben sich ineinander.

Hintergrundinfo:

Kein Geringerer als Martin Scorsese produzierte das glanzvolle Historiendrama „Victoria, die junge Königin“, das vor allem von prächtigen Bildern und einer großartigen Besetzung lebt.

Emily Blunt spielt die willensstarke Jungmonarchin als Bündel unterdrückter Energien und wechselt dabei gekonnt zwischen jugendlichem Enthusiasmus, Dickköpfigkeit und Pflichtbewusstsein. Rupert Friend als Prinzgemahl und Paul Bettany als zynischer Machtmensch Lord Melbourne liefern sich ein packendes Duell um die Gunst der Königin.

Regisseur Jean-Marc Vallée inszeniert den Film mit opulenter Ausstattung – eine Leistung, für die „Victoria, die junge Königin“ und Kostümdesignerin Sandy Powell mit dem Oscar für die besten Kostüme ausgezeichnet wurden. Eindrucksvoll ist auch die bemerkenswerte Arbeit des deutschen Kameramanns Hagen Bogdanski („Das Leben der Anderen“, 2006), der insbesondere die Schärfenverlagerung kunstvoll nutzt.

Besetzung:

Königin Victoria Emily Blunt
Prinz Albert Rupert Friend
Lord Melbourne Paul Bettany
Herzogin von Kent Miranda Richardson
König William Jim Broadbent
König Leopold Thomas Kretschmann
Sir John Conroy Mark Strong
Baron Stockmar Jesper Christensen
Königin Adelaide Harriet Walter

Regie:
Jean-Marc Vallée

„Victoria, die junge Königin“ am Samstag, 30.4.2016, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen