„Wirtshausmusikanten beim Hirzinger“ 7.5.2016

9. Mai 2016
15:15

„Wirtshausmusikanten beim Hirzinger“ am Samstag, 7.5.2016, um 15:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Traudi Siferlinger und Wolfgang Binder haben wieder Musikanten aus dem In-und Ausland eingeladen, um im historischen Gasthaus „Hirzinger“ in Söllhuben traditionelle und moderne Volksmusik zu feiern. Mit dabei sind die Steirische Streich, Chaingang, Brassessoires, Verzupft und die Großstadt Boazn.

Sie rocken den Saal mit ihrem steirischen Humor und ihren stimmungsvollen Melodien: Zum Auftakt spielt die Steierische Streich eine stürmische Polka und damit sorgen die sechs Musiker sofort für eine Superstimmung.
Stimmgewaltig geht es bei der 9-köpfigen A-cappella-Formation Chaingang vom Samerberg zu: Die vier Frauen und fünf Männer musizieren seit über zehn Jahren gemeinsam. Beim „Hirzinger“ zeigen sie, wie sich auch ohne Instrumente perfekt intonieren lässt.

Brassessoires ist in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes: Fünf junge hübsche Frauen, die gemeinsam Blasmusik spielen. 2011 gegründet, konnte sich das Ensemble binnen kurzer Zeit im deutschsprachigen Raum einen Namen machen.
Was passiert, wenn ein Schwabe, ein Schweizer und ein Bayer aufeinandertreffen? Es ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft von drei Musikern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Das Gitarrentrio Verzupft ist seit 2013 gemeinsam unterwegs und beweist mit seinem ganz eigenen Sound, wie spannend Gitarrenmusik heutzutage klingen kann.

WERBUNG:

Eine „Boazn“ ist ein gemütliches kleines Lokal. An solch einem Ort fühlen sich die drei Musikanten der Großstadt Boazn besonders wohl: Denn hier trifft Weltstadt auf Dorf, Bier auf Pina Colada und Ernst auf Ironie. Gegensätze, die auch in ihren Kompositionen zum Ausdruck kommen, wenn Gitarre und Ziach auf Saxofon treffen.

„Wirtshausmusikanten beim Hirzinger“ am Samstag, 7.5.2016, um 15:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen